2. RLC-MTB Rennen, Mörbisch am 21.03.2015

Bei traumhaftem Wetter, in strahlendem Sonnenschein fand unser zweites Mountainbikerennen in Mörbisch statt. 19 Starter aus drei Vereinen wagten sich auf den anspruchsvollen Rundkurs im Mörbischer Gemeindewald.

Gleich vom Start weg setzten sich die besten Mountainbiker vom Feld ab und es kristallisierte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg zwischen Jaromir Stepnowski vom A.W.R. und Zolt Licskai vom RLC heraus. 

Jaromir konnte das Rennen nach einer Stunde mit 14 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ergebnisliste 2.RLC MTB Rennen 21.03.2015
Mountainbikerennen+3.15.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 14.1 KB

RLC Mörbisch-Fahrer queren Burgenland beim        Race across Burgenland am 29./30. 8. 2015

Die Ergebnisse dieses Wettkampfes fließen in unsere Klubmeisterschaftswertung 2015 mit ein.

Einen Tag nach ihren hervorragenden Leistungen beim RLC Kurztriathlon in Mörbisch starteten Dr. Krisztian Molnar, Wolfram Toth und Gerald Land beim Race across Burgenland von Kittsee nach Kalch über 221 km. In einem packenden Finish konnte sich der RLC Fahrer Dr. Krisztian Molnar mit einer Sekunde Vorsprung den Sieg im Rennen vor dem Zweitplazierten Michael Lass sichern. Molnar benötigte für die 221 km Strecke 07:05:34,7.

Wolfram Toth belegte mit einer Zeit von 07:30:17,0 den 4. Platz. Gerald Lang erreichte Platz 7 mit einer Zeit von 08:06:44,4.

Wir gratulieren unseren ausgezeichneten Langstrecklern.

Mörbischer Rad- u. Laufsporttage am 25./26.4. 2015 

Bei sommerlichen Temparaturen konnten sich über tausend Sportlerinnen und Sportler auf die Mörbischer Lauf- und Radsporttage freuen. 125 Kilometer und 303 Höhenmeter warteten auf die Teilnehmer. Wie immer haben sich unsere Mitglieder sehr stark in Szene gesetzt. Schon bei den Läufen am Samstag Vormittag erzielten unsere Mitglieder sehr beachtliche Erfolge. Nachmittags starteten einige unserer Radfahrer beim Einzel- bzw. Paarzeitfahren. Den Höhepunkt des Wochenendes bildete wie immer der Radmarathon rund um den See. Auch hier fuhren unsere Radler ein großartiges Gesamtergebnis ein.

Wir gratulieren!

Dieter Halwax' Erfolge an der Hohen Wand, in Eisenstadt, Ternitz und beim Ironman St. Pölten

 
Dieter's Bericht:

"Ich bin nach Mörbisch noch bei einigen Bewerben gestartet und möchte euch kurz die Ergebnisse mitteilen.

1. Berglauf auf die Hohe Wand 5km 370 Höhenmeter, Zeit: 23min26sec, Platzierung: gesamt 2.
 (bei Kälte, Wind und Regen habe ich Top Leute wie Wolfgang Wallner, Wolfgang Puchner und Wolfgang Mangold hinter mir gelassen)

2. Wifi E-Party Run Eisenstadt: 7,5 km, Zeit: 27min19sec, Platzierung: gesamt 3.

3. Triathlon Ternitz Sprintdistanz: 500-20-5, Zeit: 1h2min, Platzierung: gesamt 14. AK 2.

4. Triathlon St.Pölten Halbdistanz: Zeit 4h35min10sec, Platzierung:gesamt 139. AK 25
(war ein top Bewerb mit 2500 Teilnehmern und mit ca 30-40 Elite Sportlern (Profis) am Start.
Die Schwimmstrecke habe ich in einer für mich ganz guten Zeit von 33min absolviert, dabei mußte man nach 1000m eine ca 200m Laufstrecke zurücklegen und dann im 2. See die restlichen 900m zurücklegen. 
Auf der 90km langen Radstrecke waren noch 1050 Höhenmeter zu absolvieren, wo auch noch sehr starker Wind war. Habe dabei einen Schnitt von 35,2 km/h gehabt. 
Beim Laufen, meiner stärksten Disziplin, ging es mir dann sehr gut und habe die 21 Km in einer Zeit von 1h20min20sec (Schnitt 3min47sec/km) zurückgelegt.
 
 
Grüße Dieter"

Fotos von "Neusiedler See Radmarathon und Lauftage 2015“hier: 

klick!

Berechnungsschritte für die Klubwertung
Adobe Acrobat Dokument 68.3 KB
Ergebnisse Rad und Lauftag 2015.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 17.2 KB
Gesamtergebnis Klubwertung Lauf- und Rad
Adobe Acrobat Dokument 24.1 KB

Diese Wettkämpfe fließen in unsere Klubmeisterschaftswertung 2015 mit ein.

St. Pöltner Radmarathon am 7. 6. 2015  

Unsere drei Mörbischer Austria Top Tour Teilnehmer  Kristian, Gerald und Wolfram bezwangen  am Sonntag beim St. Pöltner Radmarathon  die Langdistanz über 158 km und 2728 Höhenmeter. Wie nicht anders zu erwarten, konnten sich alle drei in ihren Altersklassen hervorragend platzieren.

Wir gratulieren und wünschen uns weitere so gute Leistungen!

10. MOLNÁR Dr. Krisztián  4:46:44.50

 8. TOTH Wolfram  5:00:25.98

 15. LANG Gerald 5:28:08.67

 

 

Leithaberg Radmarathon

Fünf Mörbischer Radrennfahrer nahmen am 24. Mai 2015 bei nicht sehr gutem Wetter den Leithaberg Radmarathon in Angriff.

Wolfram Toth und Norbert Strohmayer über die lange Distanz 120 km und Wolfgang Unger, Gerhard Unger und Robert Henecker über die kürzere Distanz 80km. Die Sportler konnten sich im Feld gut behaupten und sehr gute Ergebnisse einfahren.

Wir gratulieren zu diesen Leistungen.

 

Wolfram Toth                3:35:04:98        AkPlatz 6

Norbert Strohmayer      3:55:29:88        AkPlatz 13

 

Wolfgang Unger            2:21:35:37        AkPlatz 15

Robert Henecker           2:21:35:48       AkPlatz 11

Gerhard Unger              2:21:36:45        AkPlatz 17

Ergebnisse Austria Top Tour

Dieter Halwax konzentrierte sich auf die Triathlonveranstaltungen am 13./14. 6. 2015 in Neufeld und konnte seine hervorragende Form unter Beweis stellen. Mit tollen Plätzen im Sprint am Samstag und in der Olympischen Distanz am Sonntag erreichte er in der Kombiwertung den 2. Platz.

Die Austria Top Tour Fahrer Molnar, Lang und Toth, die den Dolomitenmarathon am 14. 6. 2015 auf dem Programm hatten, kämpften bereits ab Rennbeginn gegen den starkem Regen, der bis zum Ende des Rennens nicht mehr aufhörte. Trotz schlechter Bedingungen konnten alle drei tolle Leistungen abliefern, wobei die Leistung von Wolfram Toth besondere Aufmerksamkeit verdient. Neun Stunden im Regen - da braucht es schon Durchhaltevermögen, Disziplin und Charakter! 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.


Triathlon Neufeld
Platz Zeit
Olympische Distanz Halwax Dieter    20 02:13:50
Sprintdistanz Halwax Dieter     4 01:05:01
Kombination Halwax Dieter     2 03:18:51



Dolomitenrundfahrt

Langdistanz 232 km Toth Wolfram 9    09:24:53

Kurzdistanz 112 km Molnar Kristian 6   03:05:26

Kurzdistanz 112 km Lang Gerald 33     03:43:28

Starkes Wochenende für die Mörbischer RLC Sportler

Am  Wochenende starteten vier unserer Radler Molnar, Lang,Toth und Strohmayer bei der Austria Top Tour. Start war in Villach bei der Alpe Adria Tour, bei der es 156 Kilometer zu bewältigen galt. Leider spielte auch dieses Wochenende der Wettergott nicht ganz mit; aber es war zumindest besser als vorige Woche. Und wieder boten die RLCler hervorragende Leistungen, die sich in den Ergebnissen widerspiegeln.  Nach dem nunmehr vierten von sieben Rennen stehen unsere Sportler in ihren Altersklassen auf oder in der Nähe des Stockerls.
Die Ergebnisse:
Alpe Adria Rundfahrt:
 
                                   Platz     AK       Zeit
Molnar Kristian             30        22        4:46:28
Toth Wolfram               101       30       5:27:47
Lang Gerald                 168       32       6:02:30
Stromayer Norbert       207       63       6:22:58
 
Austria Top Tour Zwischenwertung
 
Toth Wolfram                M45      3. Platz
Lang Gerald                  M50      4. Platz
Molnar Krisztian            M35      2. Platz
Strohmayer Norbert      M45      43.Platz

Hier ist die Ergebnisliste: http://www.austria-top-tour.at/download.php?t=elements&r=610

Wir gratulieren!

RLC - Radler beim Start zur 2. Etappe der Österreich-Rundfahrt 2015 in Mörbisch am 5. 7. 2015

Und ewig grüßt das Murmeltier

Austria Top Tour Teilnehmer zum dritten Mal hintereinander im Regen. 

Beim klassischen Mondseemarathon zeigte sich das gleiche Bild wie bei den letzten beiden Veranstaltungen. Jetzt werden Kristian, Wolfram und Gerald schon zu richtigen Regenspezialisten. Dieses Mal ging es über 200 Kilometer durch das Seengebiet.  Wieder konnten alle drei Rennfahrer mit Top Ergebnissen ihren Platz in der Gesamtwertung behaupten.

Die Tagesergebnisse:

Molnar Kristian    Platz 37                                  5:41:31

Toth Wolfram     Platz 110                                6:02:01

Lang Gerald        Platz  197                               6:29:26

 

In der Gesamtwertung in den einzelnen Altersklassen hat sich nicht geändert.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die letzten beiden Rennen.

Austria Top Tour in  Bad Kleinkirchheim

Letztes Wochenende starteten unsere Vielfahrer zum vorletzten Mal bei der Austria Top Tour in  Bad Kleinkirchheim. Der Wettergott war einsichtig  - sehr sommerliches Wetter war angesagt. Die 106 Kilometer und 2140 Höhenmeter konnten unsere Fahrer Kristian, Wolfram und Gerald wieder einmal hervorragend bewältigen.

Die Ergebnisse in den Altersklassen:

Radmarathon

Kristian Molnar              Platz 40            Zeit 3:23:21

Wolfram Toth               Platz 36            Zeit 3:38:01

Gerald Lang                  Platz 62            Zeit 4:09:13

 

Gesamtwertung Austria Top Tour

Kristian Molnar              Platz 3 

Wolfram Toth               Platz 1 

Gerald Lang                  Platz 7

Wachauer Radsporttage mit Mörbischer Beteiligung

Vier Mörbischer starteten trotz der angesagten Hitze am 19. 6. 2015 in der Wachau. Nach den vielen Kilometern bei der Austria Top Tour wählten sie die kürzere Distanz von 98 Kilometern mit 1573 Höhenmetern.

Kristian Molnar konnte sich hervorragend platzieren und belegte  mit einer Gesamtzeit von 2:31:30 den 13.Platz. Zsolt Licskai erreichte mit einer Zeit von 2:43:54 den 80. Platz.  Günter Heigl - der für Wolfram Toth an den Start ging- und Gerald Lang fuhren die gleiche Zeit 2:51:45 und belegten die Plätze 177 und 179.

In der Teamwertung belegten die Mörbischer den 8. Platz

Wir gratulieren zu den tollen Leistungen!

Ronny Luckenberger

on Tour

Die Urlaubsplanung ist bei Familie Luckenberger wie bei vielen anderen Familien. Das Ziel, ein paar Tage am Strand liegen und etwas Kultur in Venedig genießen. Der ewig „nicht in Form Ronny“ wollte es aber ein wenig sportlicher und beschloss kurzerhand mit dem Rennrad nach Italien zu fahren. Der Rucksack war schnell gepackt und nach drei Tagen und 608 Kilometern konnte ihn seine Familie in Venedig wieder in die Arme schließen. Bemerkenswerte Leistung für einen der nie in Form ist. Wir sind schon gespannt, wie er sich bei unseren  Herbstveranstaltungen schlägt.

Stoneman-Trail 2015 in Sexten Südtirol und die "steinernen Männer" vom RLC Mörbisch

Die Strecke von über 120 km und 4560 Höhenmetern ist mit "Stanemandlan" (Steinmännchen) markiert. Wolfgang Unger, Gerhard Unger, Robert Henecker vom RLC und und sieben Fahrer der Radfahrgemeinschaft Oggau nahmen am 2./3. Juli an diesem Trail teil und erhielten die  "Silberne" Trophäe.

Am 4. Juli fuhren wir noch auf eigene Faust einen Super-Trail. Es waren steile, lange Auffahrten und noch steilere Abfahrten zu bewältigen. Die erbrachte Fahrleistung von 200 km bzw. 5363 Höhenmetern macht uns - trotz Strapazen - sehr stolz. Die tolle Landschaft (die "3 Zinnen") sowie die nötige Versorgung haben uns entschädigt. 

Carmen + Robert Henecker

Austria Top Tour 2015 Endergebnis

Nach einiger Wartezeit ist nun das Endergebnis der Austria Top Tour online. In der Klasse M35 belegte Kristian Molnar den 4. Platz. Er absolvierte in 6 Rennen 864 km und 11858 Höhenmeter.

In der Klasse M45 belegte Wolfram Toth den 3. Platz international und den 2. Platz national. Er absolvierte in 6 Rennen 984km und 15242 Höhenmeter.

In der Klasse M50 belegte Gerald Lang den 9. Platz international und den 7. Platz national. Er absolvierte dabei 864km und 11858 Höhenmeter.

Wir haben vor den sportlichen Leistungen unserer Fahrer höchsten Respekt und gratulieren herzlichst zu den Erfolgen.

3. Kurztriathlon des RLC Mörbisch

Schwimmen – Radfahren – Laufen – der Erfolg gibt uns Recht!

Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen veranstaltete der RLC Mörbisch (Rad- und Laufclub Mörbisch) am 29. August 2015 seinen 3. Kurztriathlon auf dem Gelände des Seebades Mörbisch. Bürgermeister Jürgen Marx gab den Startschuss für die außergewöhnliche Veranstaltung.

Mehr als 70 Sportlerinnen und Sportler meisterten 300 m Schwimmen im warmen See, 15 km Radfahren und 3000 m Laufen im Einzel –oder Staffelbewerb. Zahlreiche Sportkolleginnen und -kollegen von befreundeten Vereinen und viele Gäste nützten die Gelegenheit, dem Wettkampffieber zu erliegen. Nach der Siegerehrung gab es noch hausgemachte Mehlspeisen und Getränke. Die gelungene Veranstaltung und die Mehlspeisen bewegte so manchen Sportler, sich schon für das nächste Jahr anzumelden. Bei den Herren errang unser Lokalmatador Dieter Halwax vor seinem Vereinskollegen Zolt Licskai vom RLC Mörbisch den ersten Platz. Dritter wurde Michael Alfon vom UTTB. Bei den Damen konnte sich die Wienerin Eva Hipfinger vom AWR vor den RLC Sportlerinnen Eva Halwax und Judith Sallay durchsetzen.

Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Helfer, der Exekutive, der Feuerwehr Mörbisch, des Teams vom Seebad Mörbisch und des ehrgeizigen Einsatzes aller Sportlerinnen und Sportler stand dem Erfolg der Veranstaltung nichts im Wege.

Ergebnisliste Kurztriathlon am 29.8.2015

Gesamtergebnis29.8.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.9 KB
Gesamtergebnis29.8.2015.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 16.9 KB
Ergebnis Triathlon Mörbisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.9 KB

Fotos von Martin Halwax:

Berechnungsschritte zur Klubwertung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.7 KB
RLC Klubmeisterschaft 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

3. Burgenländischer Frauenlauf 

Am 27.09.2015 fand in Mörbisch der 3. Burgenländische Frauenlauf unter Beteiligung zweier RLC Sportlerinnen statt.

Auf der kürzeren Strecke mit 4,6 km startete Gabiele Blazeg und konnte in ihrer Altersklasse den 7. Platz erringen. In der Gesamtwertung belegte sie Platz 53.

Irmgard Dravits, die schon in Wien beim Businessrun mit ansteigender Form aufhorchen ließ, konnte sich auf der 7,8 km Strecke hervorragend auf den 7. Gesamtrang platzieren.

Wir gratulieren unseren sportlichen Damen!

09:06:22  bei Triathlon Langdistanz in Podersdorf!

Der Bericht von Dieter:

"Nach 45 harten Wochen trainieren nach Trainingsplan war am 5. 9. 2015 der Tag des Bewerbs endlich da. Das Wetter war ja nicht wirklich gut angesagt, sodass ich mich eingestellt hatte, dass mein Ziel, den Triathlon unter 10 Stunden zu finishen, knapp werden kann. Doch pünktlich zum Start hörte es auf zu regnen und es waren optimale Bedingungen. Beim Schwimmen kam ich bis auf kleine Drängeleien gleich sehr gut ins Rennen und absolvierte die Strecke in 59min. Auf der Radstrecke konnte ich von Anfang an ein höheres Tempo als geplant fahren, wobei ich ab der 4. Runde Schmerzen im  rechten Knie bekam, welche ich bis zum Zieleinlauf nicht mehr wegbekam. Auf der 180km  Radstrecke hatte ich dann eine  Zeit von 4h52min und einen Schnitt von 37,04 km/h. Trotz schon beträchtlicher Müdigkeit in den Beinen ging es dann auf die Marathonstrecke, wo ich ebenfalls überraschend schnell mein Tempo laufen konnte. Den aufkommenden Wind und die mittlerweile sehr starken Schmerzen im Knie konnte ich mit einer Topzeit vor Augen ausblenden. Mit der Marathonzeit von 3h10min hatte ich das Ziel dann in 9:06:22 erreicht.

Danke für die Glückwünsche!"

Spannende Kämpfe beim 3. Omnium rund um den Seebadparkplatz in Mörbisch

18 Rennfahrer ritterten um Vereinspunkte. Bei strahlendem Sonnenschein kämpften in drei Bewerben unsere Radler und zwei Gäste von unserem befreundeten Klub AWR um den Sieg beim dritten Omnium. Wieder am Start der Vorjahressieger Berhard Artenjak, der von Start weg klarmachte, dass er das Rennen wieder gewinnen möchte. Beim Ausscheidungsrennen konnten sich die starken Fahrer von AWR Artenjak vor Steurer und RLC Fahrer Licskai und Molnar klar durchsetzen. Beim Einzelzeitfahren waren wieder die vier vorne, nur in anderer Reihenfolge, wobei Artenjak sich auch hier durchsetzen konnte. Die Entscheidung über den Tagessieg fiel im Punkterennen über 15 Runden, wobei auch hier der starke AWR Fahrer keine Fragen offen ließ und den Sieg vor Licskai und Molnar heimfuhr. In der Gesamtwertung stand somit der Sieger mit Artenjak fest. Auf den Plätzen Licskai und Steurer. In der RLC Klubwertung liegt nun Licskai um zwei Punkte vor Molnar. Die Entscheidung, wer Klubmeister wird, fällt somit bei unserer letzten Veranstaltung im November beim abschließenden Crosslauf. Um die Plätze wird noch hart gekämpft werden. Das anschließende Oktoberfest, bei dem noch bis nach Mitternacht bei Bier und Wein über verschiedene taktische Rennfehler oder unsaubere Fahrweisen, bei denen der Präsident in den Acker pilotiert wurde, philosophiert wurde, war Dank sehr vieler Helfer wieder ein voller Erfolg.

Ergebnis+Omnium+2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.4 KB

Spät, aber doch; noch ein Video!

Dieses Rennen schlägt sich auch in unsere Klubmeisterschaft 2015 nieder.

Den aktuellen Zwischenstand findet ihr hier: klick

Packendes Finale bei der letzten Veranstaltung zur RLC- Klubmeisterschaft

Die Ausgangssituation war klar: Zsolt führt zwei Punkte vor Kristian dahinter Wolly mit einem Abstand von fünfzehn Punkten hinter Kristian und einem Vorsprung auf den vierten Gerli mit acht Punkten.

Am Start waren neun Herren und drei Damen, die alle vier Runden auf dem sehr selektiven Kurs absolvierten. Dieter, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde, absolvierte die 6 km Strecke in einer rekordverdächtigen Zeit von  28:49 min. Den Kampf um die Meisterschaft konnte Zsolt mit 20sek. Vorsprung auf Kristian für sich entscheiden. Wolly lief sein eigenes Rennen und konnte ungefährdet einen vierten Platz herauslaufen. Dahinter gab es einen Fünfkampf um die Plätze, der mit dem Einlauf Heinz vor Gerli, Gerald, Werner und Fred beendet wurde. Die drei Damen starteten sehr ambitioniert und legten ein taktisches Rennen an, da es keine konkrete Rundenvorgabe gab. Schlussendlich entschieden sich alle drei für vier Runden und  liefen ein hervorragendes Rennen, das Gabi vor Renate Lang und Renate Unger für sich entscheiden konnte.

Ergebnis:

1. Platz             Halwax Dieter               28:49 min

2.Platz              Licskai Zsolt                 29:36 min

3.Platz              Molnar Kristian             29:55 min

4.Platz              Unger Wolfgang           34:54 min

5.Platz              Rössler Heinz               38:53 min

6.Platz              Unger Gerhard             40:22 min

7.Platz              Fischl Werner               40:25 min

8.Platz              Lang Gerald                 42:46 min

9.Platz              Blazeg Manfred            47:50 min

10.Platz            Blazeg Gabi                 49:05 min

11.Platz            Lang Renate                 54:18 min

12.Platz            Unger Renate               55:21 min

Fotos von Martin Halwax:

Weihnachtsfeier 2015

Am 19. 12. 2015 fand in der Andreas Csarda unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Dabei wurden die Gewinner unserer Klubmeisterschaft und der Sportler des Jahres 2015 geehrt.

Fotos von der Weihnachtsfeier in der dropbox: 

Mörbisch am See:

 

www.moerbischamsee.at

 

 

Sonntagsausfahrten mit dem RLC:

 

JEDER (Rennrad-) Radfahrer ist eingeladen, uns bei unseren Sonntagsausfahrten

zu begleiten. 

 

 

Termin:  Sonntags bei geeigneter Witterung

Zeit: 08:00Uhr 

(Mai bis September)

 

Strecke: zw. 70 und 100km

Start: am Feuerwehrplatz in Mörbisch